Navigation und Service

Regensburger Kompositionswettbewerb 2022: Finalisten stehen fest!

Bereits zum fünften Mal in Folge wurde der Regensburger Kompositionswettbewerb vom Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik "Unternehmen Gegenwart“ ausgeschrieben. Auch diesmal steht der Wettbewerb unter dem gegenwartsbezogenen Jahresthema des Kulturreferats der Stadt Regensburg, das heuer „Zwischentöne“ lautet.

 Nach intensiven Beratungen der Jury, bestehend aus Yuki Kasai und Bridget MacRae (beide vom Münchner Kammerorchester), Kaoko Amano (Ensemble Platypus), Benedikt Wiedmann und Christoph Pickelmann (beide vom Kammermusikfestival Regensburg) sowie Tomasz Skweres, Jakob Steiner und Christoph Schäfer (vom Verein Unternehmen Gegenwart), stehen nun die drei Finalisten fest.

Es handelt sich um Dimou Stylianos (Griechenland) mit seinem eingesendeten Werk „Enigma’s ‚I‘: Away from (Anit)“, Martín Letelier (Chile/Deutschland) mit „Ya no van a haber robots“ und Andreas Bäuml (Deutschland) mit „Insomnia“. Alle drei Finalisten werden im nächsten Schritt jeweils ein neues Werk für Regensburg komponieren, passend zum kulturellen Jahresthema sowie zur Besetzung der Uraufführung für Streichorchester und Sopran. Aufgeführt werden die Werke erstmals im Rahmen des Regensburger Kammermusikfestivals am Sonntag, den 18. September 2022. Die Sopranpartie übernimmt die versierte Kaoko Amano aus Wien.

Kompositionswettbewerb 2022

Der Kompositionswettbewerb richtete sich an Komponistinnen und Komponisten jeden Alters, die neue Werke schaffen und in Regensburg zur Uraufführung bringen. Neben dem Thema „Zwischentöne“ wurden als Vorgabe lediglich die Besetzung des ausführenden Ensembles (eine Sopranstimme und Streichsextett bis Streichorchester) sowie eine Gesamtwerklänge von maximal sechs Minuten angegeben.

In der ersten Runde des Wettbewerbes konnten sich Komponistinnen und Komponisten jeglichen Alters und jeglicher Nationalität mit einem bereits existierenden Werk bewerben. Die von der Jury ausgewählten Finalisten werden nun im nächsten Schritt ein fünf- bis sechsminütiges Werk für Sopranstimme und Streichsextett bis Streichorchester zu schreiben, das auf eine persönliche, kreative Weise auf das Thema "Zwischentöne" Bezug nimmt. Diese neu entstandenen Werke werden dann erneut bewertet und dabei die Plätze 1 bis 3 bestimmt.

Auf die Gewinner warten Preise im Gesamtwert von 3.500 Euro, gestiftet von der Stadt Regensburg, der REWAG AG & Co KG Regensburg und dem Kammermusikfestival Regensburg. Der Kompositionswettbewerb wird außerdem im Rahmen des kulturellen Jahresthemas 2022 maßgeblich gefördert.

Weitere Informationen

Das Preisträgerkonzert findet im Rahmen des Kammermusikfestivals Regensburg am Sonntag, den 18. September 2022 um 18 Uhr in der Dreieinigkeitskirche statt. Karten für Konzert gibt es demnächst bei www.okticket.de oder auf der Internetseite des Kammermusikfestivals Regensburg unter www.kammermusikfestival-regensburg.de

Weitere Informationen zum Kompositionswettbewerb gibt es auf der Internetseite www.unternehmengegenwart.com/kompositionswettbewerb.

Eine Übersicht der Veranstaltungen zum kulturellen Jahresthema 2022 ist zu finden unter www.regensburg.de/kultur/veranstaltungen-des-kulturreferats.