Navigation und Service

Waisenhausstiftung Stadtamhof sponsert „Vierer“ für Ruder-Klub

Die Jugendmannschaft des Regensburger Ruder-Klubs kann sich über einen neuen „Vierer“ freuen. Die Waisenhausstiftung Stadtamhof spendet die rund 20.000 Euro teure Gig Vierer plus Steuermann.

28. März 2022 

„Ich taufe Dich auf den Namen Donatus und wünsche Dir immer eine Handvoll Wasser unterm Kiel“, mit diesen Worten taufte Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer am 24. März 2022 das neue Ruderboot der Jugendmannschaft des Ruder-Klubs Regensburg e. V. Das alte Ruderboot der Jugendmannschaft war in die Jahre gekommen: „Albertus-Magnus“ war zu weich geworden und unstabil, das Holz hatte sich auf dem Wasser vollgesogen und war schwergängig geworden. „Ruderboote sind langlebig und bei guter Pflege viele Jahrzehnte einsetzbar. Aber nach 50 Jahren ist es nicht mehr einsetzbar“, erklärte Hans Thumann, der erste Vorsitzende des Vereins. „Wir als kleiner Verein mit 400 Mitgliedern hätten sehr lange für ein neues Boot sparen müssen. Da sind wir sehr froh und dankbar, dass uns die Waisenhausstiftung Stadtamhof hier so großzügig unterstützt.“

Bei strahlendem Sonnenschein und unter den Augen vieler Vereinsmitglieder hieß es dann gleich nach der Taufe: „Fertigmachen zum Einsteigen“ – „steigt ein“, eines von vielen Kommandos, die es beim Rudersport gibt. Vier junge Mitglieder und ein Steuermann zogen in gleichmäßigen Bahnen die ruhige Donau entlang und weihten das neue Boot ein. Bei einer Länge von 10,99 Metern wiegt die Gig 77,3 Kilo.

Waisenhausstiftung Stadtamhof sponsert „Vierer“ für Ruder-Klub  - Erste FahrtDie Jugendlichen des Ruder-Klubs starteten gleich nach der Taufe zur ersten Fahrt. © Bilddokumentation Stadt Regensburg

Text: Melanie Brunner, Claudia Biermann